Logo Niedersachsen IN FORM klar

Was steckt im Essen?

Energie und Nährstoffe


Für die Gesunderhaltung des Körpers spielen nicht nur der Energiegehalt der Nahrung und damit die tägliche Energiezufuhr, sondern auch die Zusammensetzung der Nahrung eine wichtige Rolle. Lebensmittel enthalten eine Vielzahl an unterschiedlichen Nährstoffen, die für den Aufbau und Erhalt des Körpers sorgen. Neben den Hauptnährstoffen Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett sind dies Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Nahrungsbestandteile, wie z. B. Duft-, Farb- und Aromastoffe und - nicht zu vergessen - Wasser.

.

Wie viel wovon? - Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr

Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr gibt es schon seit rund 150 Jahren. Ursprünglich dienten sie dazu Mangelerkrankungen zu vermeiden. Heute verfolgen sie darüber hinausgehende Ziele, z. B. die Vermeidung von Überversorgung oder den Aufbau von Nährstoffreserven im Körper. Im deutschsprachigen Raum gelten die DACH-Referenzwerte als Standard. Sie wurden erstmals im Jahr 2000 gemeinsam von den Gesellschaften für Ernährung Deutschlands (DGE), Österreichs (Öge) und der Schweiz (SGE/SVE) herausgegeben. In Anlehnung an die internationalen Länderkennzeichen D für Deutschland, A für Österreich und CH für die Schweiz wurden sie „DACH"-Referenzwerte genannt.

.

DGE

Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr

Maiskörner bilden den Schriftzug "kcal" auf einem Teller mit Messer und Gabel
Artikel-Informationen

06.01.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln