Logo Niedersachsen IN FORM Niedersachen klar Logo

Hygiene in der Schulverpflegung

Küchenhygiene als Grundlage für ein gesundes Angebot in der Schulverpflegung.


Die Mittagsverpflegung für Kinder und Jugendliche an Schulen wird durch den Ausbau zu Ganztagsschulen in Niedersachsen immer bedeutender. Großes Interesse besteht daran, dass in Schulen qualitativ gute und ausgewogene Mahlzeiten angeboten werden (Informationen hierzu im Artikel „ Essen in Kindertagesstätte und Schule“). Auch die hygienische Sicherheit der angebotenen Speisen spielt eine große Rolle.

Immer wieder sorgen Krankheitsausbrüche durch nicht einwandfreie Lebensmittel in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung für Schlagzeilen. Die meisten dieser Ausbrüche werden dabei durch Salmonellen, gefolgt von Noroviren und Campylobakter ausgelöst. Zurückzuführen ist dies häufig auf Hygienefehler und Fehler im Temperaturmanagement während der Lebensmittelzubereitung, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) berichtet. Solche Hygienemängel treten in Privathaushalten, aber auch in der Gemeinschaftsverpflegung auf und können insbesondere hier zu größeren Krankheitsausbrüchen führen..

Das Bewusstsein, dass mangelnde Küchenhygiene in der Gemeinschaftsverpflegung neben rechtlichen Konsequenzen vor allem erhebliche gesundheitliche Folgen für alle Beteiligten mit sich bringen kann, wächst stetig. Damit ein gutes und gesundes Essen angeboten werden kann, ist es unerlässlich Hygiene-Anforderungen bei der Schulverpflegung zu beachten.

Dazu gibt es in der Regel von den Verantwortlichen in der Gemeinschaftsverpflegung eine Fülle von Fragen und Unsicherheiten:

Wie kann die hygienische Sicherheit von Schulessen erzielt werden? Wer trägt die Verantwortung für abgegebene Speisen? Was beinhaltet ein gutes Hygienemanagement? Wie kann ich mich als Lebendmittelunternehmer selbst kontrollieren und schützen?

Antworten auf diese Fragen und Tipps zur Umsetzung von Hygiene-Anforderungen bei der Schulverpflegung gibt der „Hygieneleitfaden für die Verpflegung an Niedersächsischen Schulen“. Der Leitfaden dient als Hilfe und gute Grundlage für die Sicherheit von Lebensmitteln. Er schließt somit eine bedeutende Lücke der Außer-Haus-Verpflegung, was die Lebensmittelsicherheit anbetrifft.

Hinweise zur Allergenkennzeichnung finden sich beim LAVES.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln