Logo Niedersachsen IN FORM klar

Richtig Trinken

Wasser bildet den Hauptbestandteil unseres Körpers: zwischen 80 % beim Neugeborenen und ca. 60 % beim Erwachsenen liegt der Wasseranteil. Es ist Baustoff, Lösungsmittel und reguliert die Körpertemperatur. Ohne Wasser können wir nur wenige Tage überleben und bereits nach zwei Tagen Wassermangel treten schwere körperliche Schäden auf. Erste Anzeichen eines Wassermangels zeigen sich jedoch bereits viel früher, werden aber meist übersehen und unterschätzt.

Die täglichen Wasserverluste des Körpers über Lungen, Harn und Schweiß betragen ca. 2,5 l. Über feste Nahrung ersetzen wir ca. 1 l, der Rest muss über Getränke zugeführt werden. Besonders geeignet hierfür sind Wasser, Kräuter- oder Früchtetee und Saftschorlen. Süße Getränke sollten, wie auch Alkohol, nur selten getrunken werden und eher dem Genuss als dem Durstlöschen dienen.

Mehr Informationen über die Folgen von Wassermangel, die Wichtigkeit des Trinkens und darüber, welche Getränke besonders geeignet sind, erfahren Sie auf den Seiten unserer Partner:

BZfE

Warum ist trinken so wichtig?

BZgA

Trinken und Getränke (Kinder)

Fit im Alter (DGE)

Vermindertes Durstempfinden bei Älteren

Prost! Mit Wassergläsern zuprosten.
Weiterführende Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln