Logo Niedersachsen IN FORM klar

Fit am Schreibtisch – den Büroalltag bewegt gestalten

Die Hälfte aller Erwerbstätigen ist heute im Büro und am Bildschirm tätig. Im Laufe seines Erwerbslebens verbringt der durchschnittliche Büromensch rund 80.000 Stunden im Sitzen, einer der für den menschlichen Körper ungünstigsten Haltungen. Die Folge ist eine erschlaffte Muskulatur und ein Herz-Kreislaufsystem, das zunehmend unökonomisch arbeitet. Laut einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK [1], resultieren daraus als häufigste Beschwerden Rückenschmerzen und Verspannungen, an denen jeweils rund ein Drittel der Beschäftigten leiden.

Um diesen und anderen Beschwerden vorzubeugen gilt es, den Arbeitsalltag am Schreibtisch möglichst dynamisch zu gestalten und das Sitzen zu vermeiden, wann immer es geht. Zusätzlich sollte auf die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes geachtet werden und ab und zu eine kleine Bewegungspause eingelegt werden.

Tipps und Hinweise zu den Anforderungen an den Büroarbeitsplatz, zum dynamischen Arbeitsalltag und für kleine Bewegungsübungen zwischendurch erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

.

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Moderne Bildschirmarbeit sicher und gesund gestalten

BAuA

Auf und nieder - immer wieder! - Mehr Gesundheit im Büro durch Sitz-Steh-Dynamik (Broschüre)

BAuA

Wohlbefinden im Büro - Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit (Broschüre)

IN FORM

Bewegung am Arbeitsplatz

.

[1]WIdO 2010, http://www.wido.de/wido_analyse_mab2010.html

Frau am Schreibtisch macht Dehnübungen
Aktuelle Meldungen zum Thema

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln